Qualität von Anfang an!

Wir stellen vor:

                   


 

Wir zahlen den Landwirten ein Tierwohlentgelt für verbesserte Haltungsformen,
die über den gesetzlichen Standards liegen.

Das heißt:

10 % mehr Platzangebot

Organisches Beschäftigungsmaterial

besseres Stallklima

regelmäßige Fortbildungsmaßnahmen der Landwirte

Diese Kriterien beziehen sich auf unsere Fleisch-, Wurst- und Küchenprodukte!

Die Kriterien entsprechen der Haltungsform 2 der Initiative Tierwohl. Die Initiative Tierwohl ist ein Zusammenschluss des
Lebensmitteleinzelhandels, dem wir nicht angehören. Unsere Lieferanten für Schweinefleisch sind die Erzeugergemeinschaft
Osnabrück und Leinefleisch in Gleidingen, die die Tiere von bäuerlichen Familienbetrieben aus der nahen Umgebung beziehen.

Wir wollen die konventionelle Landwirtschaft schrittweise mit verbessern und werden in diesem Jahr zusätzlich Strohschweine anbieten,
die der Haltungsform 4 entsprechen. Nähere Infos folgen!

Unsere Lieferanten für Schweinefleisch sind landwirtschaftliche Familienbetriebe aus Glandorf bei Osnabrück und Becklingen im Landkreis Celle.

Wir sind mit den uns persönlich bekannten Landwirten regelmäßig direkt im Kontakt. Wir wissen, wo das Fleisch herkommt und wie die Betriebe arbeiten.

Wir zahlen unseren Landwirten ein Entgelt für bessere Haltungsformen, die über den gesetzlichen Standards liegen.

Wir wollen uns mit unseren Landwirten schrittweise weiterentwickeln und die Landwirtschaft kontinuierlich verbessern.